Unser Engagement - Der Mensch

Erinnerungen an unsere Klassenfahrt zum Chiemsee

Bericht von Aida Bagdasarjan (10a) und Sophia Hegemann (10a)

1. Tag:
Die Fahrt begann um 8.00 Uhr in Speyer.
Von 13.00 Uhr bis 15.30 Uhr haben wir Halt gemacht in München und sind auf das Oktoberfest gegangen.

Es war sehr schön aber auch sehr groß, sodass man die Zeit gebraucht hat, um das Oktoberfest zu durchlaufen.
Danach sind wir zu unserem Hotel ?Aktiv Hotel Aschau?.

Um 17.00 Uhr sind wir angekommen. Danach haben wir uns in die Zimmer eingerichtet und abends gab es dann eine Willkommens-Information über das Hotel und die Regeln des Hotels von den Betreuern.
Abendessen gab es dann mit Willkommensgetränk.
Das Essen hat uns gut geschmeckt.

2.Tag:
Um 9.00 Uhr sind wir zum Chiemsee gefahren.
Auf dem Weg dorthin haben wir sehr viele schöne Landschaften gesehen und viele Kühe auf den Wiesen, was uns unbekannt war.
Als wir dort ankamen unternahmen wir eine Bootsfahrt mit der MS Edeltraud.

An  unserem Ziel angekommen sind wir zum Königsschloss gewandert.
Dort erfuhren wir, dass es eine Kopie des Versailler Schlosses war.
Nach 7 Jahren Restaurierung wurde das Projekt abgebrochen, da die finanziellen Mittel nicht gereicht haben.

Ein Führung durch das Schloss durften wir mitmachen.
Das Schloss war im Inneren mit viel Gold bekleidet und dadurch sehr wertvoll und groß, da es dem Versailler Schloss sehr nahe kommt. (Bsp. Spiegelsaal).

Mit einem anderen Boot sind wir zurück nach Priem (Hauptstadt vom Chiemsee) gefahren.


Danach fuhren wir mit dem Bus zur Kampenwand, wo wir mit Gondeln hoch gefahren sind.

Eine sehr faszinierende Aussicht von oben auf dem Berg.

Anschließend sind wir zum Hotel gewandert, weil es nicht weit weg war.

3.Tag:
Um 9.30 Uhr sind wir nach München gefahren. Anschließend bekamen wir eine Stadtführung direkt in unserem Bus. Dabei haben wir viel über München erfahren und gesehen.
Danach sind wir zum Hofbräuhaus gefahren, wo wir Weißwurst und Brezeln nach bayrischer Art gegessen haben.

Dann durften wir in Gruppen in der Stadt herumlaufen. Wir trafen uns wieder und fuhren zum Bavaria Filmstudio.

Die Führung auf dem Gelände war sehr schön und interessant.
Dabei durften wir einen Blick hinter die Kulissen bekommen der zahlreichen Filme, die auf dem Gelände gedreht wurden.


Wir durften sogar selbst einen Film drehen, den wir dann am Ende auch gekauft haben.

Während der Führung kamen wir an dem Film ?Das Boot? an und genau zum selben Zeitpunkt erschien der Kameramann von diesem Film, der uns noch detailliert über den Dreh des Films berichtet hat.

 

Um 18.15 Uhr sind wir dann zum Hotel zurück gefahren.
Danach hatten wir noch Zeit für uns, um mit der Klasse ein paar Lieder für den nächsten Tag einzuüben.
Anschließend gab es Abendessen.

4.Tag:
9.20 Uhr sind wir nach Salzburg gefahren. Dort bekamen wir auch eine Führung durch die Stadt von einer Frau, die eine Rose hochhielt als Symbol zur Führerin.

Wir standen vor dem Mozarthaus, wo die Frau uns viel Interessantes erzählt hat. Nach der Führung durften wir selbst die Stadt erkunden.

5. Tag:
7.30 Uhr gab es Frühstück, danach mussten wir zügig unsere Zimmer aufräumen und die Koffer packen. Dann ging es 8.40 Uhr ab nach Hause und um 17 Uhr kamen wir in Speyer an.
Goodbye Chiemsee! 

Es war eine tolle Zeit!

Bericht als PDF

<Dezember 2018>
MoDiMiDoFrSaSo
262728293012
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31123456