Besinnungstage 2019

Schulveranstaltung Fahrt/Ausflug Newskategorien (ESR)

Am Mittwoch, den 10.4.2019, gegen 8:45 Uhr, war es endlich soweit. Wir, die Schülerinnen der zehnten Jahrgangsstufe, starteten zusammen mit unseren Lehrerinnen Frau Gregor-Ochsner und Frau Schlichting unseren dreitägigen Aufenthalt nach Bad Dürkheim ins Martin-Butzer-Haus, zu unseren Besinnungstagen. Was uns dort erwarten würde, schien uns anfangs noch völlig unklar. Wir waren alle sehr aufgeregt. Gegen 9:45 Uhr kamen wir an und lernten unsere Teamer kennen. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde formulierten wir unsere Wünsche und Erwartungen auf Karteikarten.

Beim Beziehen der Betten hatten wir bereits einen großen Spaß.

Der erste Programmpunkt war das Reflektieren des eigenen Lebensweges. Jede durfte auf einem Blatt ihre eigene Lebenslinie, mit Höhen und Tiefen, zeichnen. Beim Austauschen in den Gruppen konnte man sich freiwillig dazu äußern. Das fanden wir sehr gut. Die offene Gesprächsatmosphäre führte zu einigen emotionalen Ausbrüchen. Wir haben sehr viel gesprochen, gelacht, geweint und uns Mut gemacht.

Nach dem Abendessen wanderten wir mit unserer Kleingruppe auf einen nahe gelegenen Aussichtspunkt. Wir fühlten uns sehr verbunden und es herrschte eine besondere Atmosphäre, vielleicht, weil wir vorher offen miteinander waren?

Am zweiten Tag beschäftigten wir uns mit der Gegenwart. Nach dem Frühstück spielten wir einige erlebnispädagogische Spiele, um die Klassengemeinschaft zu stärken. Gegen Mittag setzten wir uns mit dem Thema Musik auseinander. Da viele von uns Musik als Ausgleich nutzen, um Stress abzubauen, konnten wir alle direkt loslegen. Die Aufgabe bestand darin, uns ein Lied auszusuchen, mit dem wir uns am besten identifizieren können. In Kleingruppen konnten wir, wenn wir wollten, unsere Lieder vorspielen und uns äußern.

Am Abend saßen wir am Lagerfeuer zusammen und sangen lustige Lieder, während das Stockbrot am Feuer brutzelte. Ein weiterer, schöner Abend ging zu Ende. Die Zeit miteinander haben wir sehr genossen.

 

Hier einige Zitate von einzelnen Schülerinnen aus 10a/b

„Man fühlt die Klassengemeinschaft anders“,

„Der Zusammenhalt war mega“,

„Das Miteinander mit der Parallelklasse war richtig gut“,

„Es war leider das letzte Mal, dass wir auf einer Klassenfahrt mit unseren Schulfreundinnen waren“,

„Man hat durch Gespräche einen engeren Draht zu Personen bekommen und sieht Personen jetzt mit ganz anderen Augen…“

„Es herrschte eine offene Atmosphäre und Vertrautheit.“

 

Wir danken den Teamern und unseren Lehrerinnen. Es waren ganz besondere Tage.

 

Bericht von Ilana, Marie und Jana, Lea und Marie


Zurück