Abschlussfahrt der 10. Klassen

Kategorien ESR Fahrt/Ausflug Newskategorien (ESR)

 

Vom 16. bis 20. September 2019 ging es für uns 10. Klassen auf Abschlussfahrt nach Aschau im Chiemgau. Dabei standen neben einem Besuch der Gedenkstätte Dachau auch Ausflüge nach Herrenchiemsee, zu den Bavaria Filmstudios, nach München, Rosenheim und Salzburg auf dem Programm.

Montags trafen wir uns alle um halb acht an der Stadthalle speyer und um acht Uhr fuhren wir dann auch los. Gegen 12 Uhr machten wir einen Zwischenstop in Dachau und schauten und das ehemalige Konzentrationslager dort an. Das KZ war sehr interessant, aber wir fühlten uns alle nicht wohl dort, weil uns bewusst wurde,  wie viele Menschen in der Zeit des zweiten Weltkrieges in diesem Konzentrationslager sterben mussten und gefoltert wurden. Etwas bedrückt fuhren wir weiter zu unserer Jugendherberge in Aschau.

Am Tag darauf besichtigten Wir dann das Schloss Herrenchiemsee. Dafür mussten wir mit einem Schiff über den Chiemsee fahren. Das Schlossgelände, vor allem der Schlossgarten, war sehr schön. Das Schloss selbst war auch sehr interessant, wenn man bedenkt, dass der Erbauer kaum darin gewohnt hatte. Leider durften wir im Schloss keine Bilder machen. Danach hatten wir in Rosenheim noch etwas Freizeit.

München stand am Mittwoch auf dem Plan. Dort hatten wir eine Stadtrundfahrt und haben viel über München gelernt, z.B. warum das Oktoberfest noch heute gefeiert wird. Nach der Rundfahrten durften wir unsere Freizeit noch in der Münchner Innenstadt verbringen. Nachmittags waren wir dann noch in den Bavaria Filmstudios und konnten uns verschiedene Filmsets anschauen, wie z.B. das Klassenzimmer aus „Fack ju göhte“.

Am vorletzten Tag unserer Klassenfahrt ging es dann nach Salzburg, wo wir eine Stadtführung hatten. Die Führung war sehr interessant und wir haben viel von der Stadt gesehen, z.B. den Dom zu Salzburg, die Burg, Mozarts Geburtshaus und den Mirabellgarten. Nach der Führung sind wir in kleinen Gruppen losgezogen und haben uns die Stadt nochmal alleine angeschaut.

Am Freitag sind wir dann um 8 Uhr an der Jugendherberge losgefahren und sind schließlich um 14 Uhr wieder an der Stadthalle angekommen. Wir hatten alle viel Spaß und eine schöne Zeit.  Diese Klassenfahrt wird uns mit Sicherheit in Erinnerung bleiben, sowohl die schönen Aktivitäten am Tag, aber auch die lustigen Abende in der Jugenherberge.

Hiermit bedanken wir uns nochmals bei Frau Wipfler, Frau Wietschorke und Frau Michalke-Memmel, die uns auf dieser Klassenfahrt begleitetn und immer für jeden Spaß zu haben waren.

 

Jule Schönherr (10a) und Jana Gebel (10a)


Zurück