Maria Himmelfahrt

Newskategorien (ESR) Schulveranstaltung

Liebe Leser und Leserinnen,

am 15. August, feierten wir, die kath. Schülerinnen der Klassen 6a und 6b, anlässlich des Festes „Maria Himmelfahrt“ mit unserer Religionslehrerin, Frau Dietz, eine Morgenandacht.

Einige von uns halfen Frau Dietz, vor Unterrichtsbeginn unseren Relisaal für die Morgenandacht herzurichten. Schnell waren die Bänke zur Seite geräumt, ein Stuhlkreis gestellt und ein weißes Tuch für das Bodenbild in die Mitte gelegt. Darauf stellten wir eine Marienfigur,  die mitgebrachten Blumen und Kräuter sowie 7 Teelichter. Frau Dietz hatte in einer großen Schale für jede von uns ein fertiges Kräutersträußchen mitgebracht, das wir später mit nach Hause nehmen durften.

Pünktlich zur ersten Stunde konnte dann unsere Morgenandacht zum Fest „Maria Himmelfahrt“ beginnen. Unsere Lehrerin begrüßte uns und führte mit einem fiktiven Brief Marias an uns in das Thema ein.  Gemeinsam sangen wir anschließend das Lied „Danke für diesen guten Morgen“ und sprachen ein Gebet.

Weil in der Bibel nichts über die Aufnahme Marias in den Himmel seht, hörten wir anstelle einer Schriftlesung, eine Legende über Marias Himmelfahrt.

Die Legende berichtet darüber so:

Eines Tages erschien Maria ein Engel, der ihr sagte, dass sie bald sterben werde. Maria wollte vor ihrem Tod die Apostel noch ein letztes Mal bei sich haben. Alle kamen von vielen verschiedenen Orten zu ihrem Sterbebett. Nachdem nun auch Maria tot war, waren die Apostel sehr traurig. Sie legten Marias Körper zusammen mit einem Palmzweig in eine Grabhöhle. Der Palmzweig, der seit jeher ein Zeichen für das ewige Leben ist, sollte auch ihr ein Leben nach dem Tod schenken. Anschließend rollten die Apostel einen schweren Stein vor die Höhle, um das Grab zu verschließen. In der Nacht darauf kam Jesus aus dem Himmel zum Grab seiner Mutter. Gemeinsam mit einigen Engeln trug er Maria hinauf zu sich in den Himmel. Am nächsten Morgen gingen die Apostel noch mal zum Grab. Dabei bemerkten sie, dass sich über Marias Grab ein herrlicher Blumenduft ausbreitete. Die Apostel wurden neugierig und wollten wissen, woher der würzige Duft kam. Also schoben sie gemeinsam den schweren Stein beiseite und schauten in das Grab: Maria war verschwunden – stattdessen waren darin wunderschöne Rosen und Lilien. Und rings um die Grabstätte blühten all die Heilkräuter und Blumen, welche die Gottesmutter so geliebt hatte.

Bis heute werden deshalb am Fest „Maria Himmelfahrt“ in den Gottesdiensten Kräuter geweiht! Auch wir baten mit einem Segensgebet, Gott um den Segen für unsere mitgebrachten Blumen und Kräuter.

Die sich anschließenden Fürbitten für andere Menschen und uns, die einige Mitschülerinnen vortrugen, wurden jeweils mit einem Ereignis aus dem Leben Marias eingeleitet. Nach jeder Fürbitte zündete die jeweilige Leserin der Fürbitte noch ein Teelicht an. Mit dieser Geste baten wir Maria um ihre Fürsprache bei Gott.

Mit dem Gebet  „Gegrüßet seist du Maria“ und dem Lied „Alle Knospen springen auf“ endete unsere Morgenandacht.

Damit auch die nachfolgenden Klassen das Fest „Maria Himmelfahrt“ mit dem Bodenbild feiern konnten, nahmen wir unsere Kräutersträußchen erst am nächsten Tag mit nach Hause. Denn wie das Osterlicht kann man sie zu Hause auf den Tisch, zu einem Kreuz oder zu einem Marienbild stellen. Der Strauß kann auch getrocknet und aufbewahrt werden. Die Kräuter sollen alle Bewohner des Hauses – auch die Tiere – das ganze Jahr vor Krankheit, Blitzschlag und anderem Unglück beschützen. Sie sind außerdem Zeichen der Schönheit und des Reichtums der Schöpfung Gottes, und zeigen, dass Gott will, dass es den Menschen gut geht.

Zur Erinnerung machten wir noch ein Gruppenfoto mit unseren  Kräuter-sträußchen, die nicht nur wunderschön aussahen, sondern auch herrlich dufteten.

Wenn ihr mehr über unsere Morgenandacht erfahren wollt, könnt ihr die einzelnen Texte im Netzwerk unserer Schule nachlesen:

Ordner „ Schüler“ ?  Schulleben an der ESR

         Unterordner:   Maria Himmelfahrt

 

Frieda, Jule, Charlotte, Prechiella, Lucija, Maya, Kaya, Lara,

Lucy, Klaudia, Samira, Lilly, Emilie, Lena, Emily, Nelly, Lisa


Zurück