Vorfahrt für den Nikolaus: Spendenaktion für das Tierheim in Speyer

Bericht aus dem ESRAktion

Vor dem Nikolaustag fand an unserer Schule ein Schokoladennikolaus-Verkauf statt. Ein Bericht zur Aktion und ihren Hintergründen von Daniela Oberhettinger.

„Vorfahrt für den Nikolaus!“ und „Weihnachtsmannfreie Zone“ - unter diesen Titeln warben Plakate an einem Pausenhoftisch für die Schokoladennikolaus-Verkaufsaktion der Schülerinnen der Klasse 9a, die den katholischen Religionsunterricht besuchen.

In der ersten Adventswoche verkauften die Schülerinnen 100 Nikolausfiguren aus fair gehandelter Schokolade.

Im Vorfeld wurde viel geplant und organisiert: Wer kümmert sich um die Werbung, das Wechselgeld und den Verkauf in den Pausen? Wer nimmt Kontakt mit dem Tierheim auf?

Die Schülerinnen machten mit ihrem Verkauf auf die Initiativen „Weihnachtsmannfreie Zone“ des Bonifatiuswerkes  sowie "Vorfahrt für den Nikolaus" des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) aufmerksam.

Diese Aktionen möchten dazu beitragen, den Heiligen Nikolaus wieder in den Vordergrund zu stellen und einer Verwechslung mit der populären Kunstfigur des Weihnachtsmannes entgegenzuwirken.

Der Heilige Nikolaus lebte im 4. Jahrhundert in der heutigen Türkei und wirkte wahrscheinlich in Myra als Bischof (nähere Informationen unter www.vorfahrt-fuer-den-nikolaus.de).

Der Gewinn in Höhe von 50,- € wurde dem Tierheim in Speyer übergeben.


zurück